MO.point
MO Point. Wo Mobilität zuhause ist.

ShareTech

Neue Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglichen heutzutage, Objekte und Ressourcen in einem noch nie dagewesenen Ausmaß zu „sharen“ – also zu teilen. Neue Mobilitätsangebote, wie beispielsweise E-Bikes, E-Lastenräder oder E-Carsharing, werden in naher Zukunft dabei helfen, auch ohne eigenes Auto nahezu uneingeschränkt mobil sein zu können. Gleichzeitig zeigt sich, dass Sharing (gemeinsam Nutzen statt Besitzen) derzeit eher von jungen, gut gebildeten, technologieaffinen und urbanen Personen genutzt wird. Sozial benachteiligte Gruppen, insbesondere Gruppen mit Migrationshintergrund, scheitern oft am fehlenden Wissen. Das soll im Projekt ShareTech gelingen.

Im Projekt das gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern durchgeführt wird, werden digitale Kompetenzen, Sozialkompetenzen, sowie Medien- und Umweltkompetenzen vermittelt. Kinder und Jugendliche werden als Teil des Projektteams inkludiert, das sich kritisch mit sozialen Aspekten wie Normen, Nutzungsregeln und Umgang mit Gemeinschaftseigentum sowie der Entwicklung von technologischen Grundkompetenzen beschäftigt.

Wesentlicher Bestandteil von ShareTech ist es, prestigeträchtige und attraktive Sport- und Bewegungsgeräte sowie Fahrzeuge auch jenen Kindern und Jugendlichen zugänglich zu machen, für die diese Objekte nicht leistbar sind. Dieser Ausbildungsansatz erhöht nicht nur die Bereitschaft der SchülerInnen, ein System forschungsbasiert mitzuentwickeln, sondern soll auch auf die künftige Nutzung von Sharingsystemen wirken. Das Projekt wird vom BMVIT im Rahmen des Programmes Talente regional unterstützt und läuft bis August 2018.

Proektwebsite: http://sharetech.mawm17.ditm.at/

ProjektpartnerInnen
Research & Data Competence OG
Fachhochschule Burgenland GmbH